Jedes Jahr ist es wieder soweit. Dann steht Weihnachten vor der Tür. Und jedes Jahr stehen wir alle wieder vor der gleichen Aufgabe: Karten zu Weihnachten an Firmen zu versenden. Und auch an Freunde, Bekannte, Kollegen und andere Personen. Doch wie unterscheiden sich Karten zu Weihnachten an Firmen oder Organisationen im Vergleich zu Karten an Freunde? Darüber erfahren Sie mehr in diesem Artikel.

Karten zu Weihnachten an private Kontakte

Meistens trifft man zu Weihnachten alle Mitglieder der engen Familie. Das heißt Onkel, Tanten, Großeltern, Eltern und Geschwister. Diese Personen erhalten häufig persönliche Geschenke zur Weihnachtszeit. Gleichzeitig möchte man jedoch auch einem erweiterten Kreis an Personen Grüße zu Weihnachten senden.

Karten zu Weihnachten an Firmen
Karten zu Weihnachten an Firmen

Dafür verwendet man in der Regel private Weihnachtskarten mit schönen Motiven. Besonders beliebt sind Bilder wie Weihnachtskugeln, Sterne, Tannenbäume, Schnee. Oft sind die Karten aufwändig verziert. Zum Beispiel mit goldenen, grünen oder roten Elementen, die die Darstellungen schmücken. Die Motive können gerne auch mal kitschig sein. Denn Oma Lisa mag es vielleicht gerne und verziert und glitzernd.

Texte zu Weihnachten an Personen aus der Familie

Die Texte von Karten zu Weihnachten an private Kontakte sind meist persönlich formuliert. Der Absender schreibt jede Karte speziell an seinen Empfänger. Ein möglicher Text:

Liebe Tante Gerda,

wir wünschen Dir zu weihnachten alles Gute. Und gute Gesundheit. Wir freuen uns jedes Jahr, wenn Du uns mit deinem leckeren Braten verwöhnst. Nächstes Jahr starten wir zusammen unsere Kreuzfahrt. Darauf freuen wir uns schon sehr. Anbei ein kleines Geschenk. Wir hoffen, dass Du mit diesem tollen Messer deine leckeren Gerichte noch besser zubereiten kannst.

Deine Isabell

Weihnachts-Post.de

Die Texte von Weihnachtskarten an private Kontakte befassen sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Hobbys und schönen Erlebnissen. Dabei steht in der Regel die Familie im Vordergrund. Berufliche Themen finden sich in Karten zu Weihnachten an Familie und Freunde dagegen nur sehr selten.

Karten zu Weihnachten an Firmen

Weihnachtskarten an Geschäftspartner unterscheiden sich deutlich von Karten an private Kontakte. Die Motive der Karten sind meist einfach gehalten. Zwar setzt man häufig die gleichen Elemente ein. Sterne, Kugeln und Bäume und so weiter sind jedoch meist einfacher und abstrakter dargestellt. Der Absender von Karten an Firmen möchte seriös beim Empfänger wahrgenommen werden. Dies erreichen Sie mit schlichten und einfachen Motiven.

Versenden Sie hochwertige Karten zu Weihnachten für ihre Geschäftspartner. Kitschige und billig wirken die Motive sind tabu. Auch das Papier sollte hochwertig sein.  Nicht zu dünn und nicht zu dick. In etwa so wie in diesem Video:

Texte von Karten an Firmen

Im Job ist oft wenig Zeit. Viele Aufgaben fallen gleichzeitig an. Daher ist es wichtig, dass Nachrichten kurz und einfach sind. Dies gilt auch für Karten zu Weihnachten. Lange Texte an Kontakte in Firmen wären fehl am Platz. Formulieren Sie Ihre Texte an Unternehmen zu Weihnachten kurz und einfach. Dazu ein Beispiel:

Lieber Herr Schneider,

wir bedanken uns ganz herzlich für das letzte Jahr. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht. Wir arbeiten gerne mit Ihnen und Ihren Kollegen zusammen. Ihre große Erfahrung zeigt sich bei vielen Projekten. Ganz besonders dieses Jahr beim Projekt „Rom“. In der letzten Minute ist es uns gelungen, das Projekt pünktlich umzusetzen. Dafür noch mal vielen Dank.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Tage. Kommen Sie gut in das neue Jahr. Wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Iris Züll

Weihnachts-Post.de

Doch wie verleihen Sie ihren Texten eine besondere Note? Ganz einfach. Gehen Sie individuell auf den Empfänger ein. Ausführliche Tipps hierzu finden Sie hier.

Grüße an Firmen zu Weihnachten – die Branche entscheidet

Im Job unterscheidet sich der Umgang sehr stark von Branche zu Branche. Anwälte etwa tragen meist jeden Tag Krawatte und Anzug. Dagegen kleiden sich Mitarbeiter von Werbeagenturen sehr locker. Beachten Sie daher, wie sich die Menschen Innerhalb einer Branche verhalten.

Eine Weihnachtskarte an einen Anwalt sollte seriös formuliert sein. Wählen Sie für die Anrede des Empfängers die Sie-Form. Formulieren Sie jeden Satz sauber und richtig. Achten Sie auf Kommas und andere Satzzeichen.

Karten zu Weihnachten an Firmen aus edlem Papier
Edles Papier für Weihnachtskarten an Firmen

Verschicken Sie dagegen eine Weihnachtskarte an eine Mitarbeiterin einer hippen Agentur? Dann bietet sich die Du-Form an. Sie können ihren Text abwechslungsreich und überraschend formulieren. So wird sich ihre Empfängerin besser angesprochen fühlen.

Egal welchen Empfänger Sie ansprechen: Wenn Sie Ihren Text zu Weihnachten auf Ihren Karten an den Umgang innerhalb der Branche anpassen, werden Sie mehr Wirkung mit Ihren Karten erzielen. Je besser die Empfängerin oder der Empfänger den Text mag, umso eher bleibt Ihre Karte in Erinnerung. Dies klappt besonders wenn Sie im Text einmalige Ereignisse nennen, die nur Sie und der Empfänger kennen.

Fehler bei Karten zu Weihnachten an Unternehmen

Diese Fehler bei Weihnachtskarten können Sie vermeiden:

  • Anrede ohne Namen: Sprechen Sie Ihre Empfänger immer mit Namen an
  • Billiges Papier: Geben Sie ein paar Euro mehr aus für edle Karten. Ihre Empfänger der Karten werden es Ihnen danken
  • Text ohne persönlichen Bezug: Formulieren Sie Ihren Text so, dass Ihr Empfänger erkennt, dass Sie ihm persönlich schreiben. Texte, die als Kopie einheitlich an alle Empfänger, gehen, können nicht begeistern.
  • Phrasen: Schreiben Sie abwechslungsreich und orignell. Jeder freut sich über erfrischende Texte und Formulierungen.

Zusammenfassend in anderen Worten: Es ist leicht wirkungsvolle Karten zu Weihnachten an Firmen zu schicken. Beachten Sie die Tipps auf dieser Seite. Und auf anderen Seiten, die Sie im Internet finden.

Mit dem intelligenten Baukasten für Texte können Sie sehr schnell persönliche Texte für Ihre Karten formulieren. So sparen Sie Zeit. Diese können Sie folglich nutzen für Geschenke, Einkäufe und andere Dinge, die wichtig sind für ein schönes Weihnachtsfest. Egal ob mit Freunden oder mit Ihrer Familie.

Hier erfahren Sie mehr über den richtigen Zeitpunkt für den Versand von Weihnachtskarten an Kunden. Wenn Sie an Weihnachtskarten Kunden denken, klicken Sie hier.

Schreibe einen Kommentar